Heute war es soweit. 10 Grad in der Sonne, kein Niederschlag und ich Urlaub. Drei passende Ereignisse auf einen Tag. Also spontan raus auf den Hof und den T5 ausbauen. Die Planung war ja im Kopf schon fertig. Lediglich der Strom für Kühlschrank, Wasserkocher und sonstige Verbraucher ist noch nicht final geplant. Deswegen muss ich einige Handgriffe noch offen lassen. Kann aber soweit erstmal alles fertig zuschneiden und verschrauben.

Vorher. Leere Bude.

T5 Umbau zum Camper Anleitung

Ich beginne mit dem Stauraum über den Radkästen damit ich erstmal eine Basis habe. Danach richtet sich der restliche Auf- und Anbau. Aus einer großen Pappe wird eine Schablone geschnitten und auf das Holz übertragen.


Ich verwende 14 mm OSB Verlegeplatten für die Wände der Boxen. Als Innenleben unbehandelte Dachlatten die ich mit 60 Schmirgelpapier bearbeite. Soll ja alles nichts kosten… 😉


Die erste Box für Stauraum und Kühlschrank steht. Hier schließt die Bett-Box an. Diese schließt am Fahrersitz an. Gleiche Bauweise. Grundgerüst aus Dachlatten und eine Wand wo noch Türen ausgeschnitten werden um Stauraum zu schaffen.


Das Grundgerüst für Sofa, Bett und Stauraum steht. Erstes Probesitzen.

Erste Sitzprobe… schicke Socken… 😉

Die Stütze für den späteren Lattenrost ist schnell zusammen geschraubt. Die ersten Deckel werden an die Boxen geschraubt.


Die Klappen für den Stauraum ausgesägt und montiert.

Sonntag, es kann gestrichen werden. Draußen ist es schweinekalt. Deswegen geht’s in den Flur. Ist ja auch Sonntag und muss nicht jeder sehen.


Dann geht’s zur Anprobe. So langsam sieht man schon was es werden soll.

Die hinteren Boxen für das Klo und extra Stauraum werden auf die gleiche Weise zusammen geschraubt. Das „Enders Camping Klo“ bekommt eine separate Box die sich nach vorne und oben aufklappen lässt. Hier machen sich die hinteren Flügeltüren des Busses bezahlt. Man kann diskret dahinter verschwinden. 😉


Den Lattenrost habe ich mir als letzte Handgriffe aufgehoben. Da hatte ich so gar keine Lust drauf. Slalom sägen durch 2,5 cm gepresstes Holz. Ich arbeite in einer vollgestellten Garage und nutze als Werkbank drei alte Küchenstühle. Arbeitshöhe nichts für die Bandscheiben. Aber die 40 Jahre alte Stichsäge zieht mit neuem Sägeblatt tapfer seine Runden.


Erster Test für den Lattenrost. Funktioniert.


Liegefläche ist fertig. Die letzten Boxen streichen wir in der Sonne. Als ich vor 4 Tagen mit dem T5 Ausbau zum Camper anfing hatte ich noch eine Winterjacke an. Den Rest mache ich im T-Shirt. Die bestellten Klappmatratzen kommen genau zur richtigen Zeit. Gerade fertig geworden zum Probeliegen.

Erste Liegeprobe

Schlaftest

Endlich fertig. Hat Spaß gemacht, aber irgendwann reicht es auch. Jetzt muss nur noch Strom rein und ein Kühlschrank. Das kommt im nächsten Step. Aber los fahren können wir schon. Startklar sind wir ja jetzt…

Bitte like und teile uns.
Recommended
Leben im VAN für einen Tag Der T5 Ausbau zum…
Cresta Posts Box by CP