Bodensee Radweg – Zweite Etappe

Von Lindau nach Egnach (Rorschach)

Heute sind wir knapp 10 Kilometer mehr gefahren als gestern. Unsere Hintern tun dann auch schon mal richtig weh. Aber das Wetter ist heute gnädig. Es ist bewölkt, gut 10 Grad kühler als gestern und kein Regen. Bis jetzt.

…sind unterwegs nach Rorschach

Wir machen nur alle 10 Kilometer eine kleine Pause und hin und wieder sehen wir auch einige Kilometer lang etwas vom schönen Bodensee.


Wir treffen bei einer unserer Pausen zwei Schweizer Damen die uns etwas über den Bodensee Radweg erklären. Es gäbe wohl einen Weg direkt am Wasser, jedoch ist der nicht ausgeschildert und unser Navi kennt den auch nicht. Außerdem sind viele Schweizer Strandabschnitte privatisiert und für uns schon gar nicht zu befahren. So erklärt es sich das man den See nur in homöopathischen Dosen sieht.


Wir kommen aber gut voran. Nur das uns so langsam der Strom ausgeht. Sämtliche Akkus unserer Handys laufen auf Sparflamme und wir wissen nicht ob wir unser Ziel noch finden werden. Wir brauchen unbedingt Strom, und Internet. Wir geben also die letzten 10 Kilometer nochmal richtig Gas um anzukommen bevor unsere Akkus schlapp machen.

Pause…

Mit letzter Kraft, (Wir und Akku) erreichen wir unser Ziel. Zelt aufstellen und Tisch im nahe gelegenen Restaurant  reserviert, das sich als ausgezeichnet mit 13 Gault Millau Sternen entpuppt. Was soll‘s, die feinen Herrschaften müssen ja was essen. Was dann auch wirklich, wirklich richtig gut war. Wie der Platz. Wieder im Schatten und alles sauber. Kabeltrommel gibt es gegen Pfand. Internet kostet einen Zehner.

Schönen Platz erwischt

Dann ab ins Wasser. Mittlerweile ist es fast schon kalt an der Luft und der Himmel zieht sich immer weiter zu, aber ich will jetzt mal in den See. Während Ilona zitternd am Ufer steht, steige ich ins gar nicht mal kalte Wasser. Echt, der See ist fast warm. Ich schwimme ein paar Runden und springe danach unter die heiße Dusche. Als ich da wieder raus komme, regnet es in Strömen. Was soll das nur geben? Laut Wetter App jetzt zwei Tage Dauerregen. Ist das jetzt schlimmer als 32 Grad? Ich bin mir nicht sicher.

Bitte like und teile uns.

About the author

Dirk schreibt und textet, Ilona segnet ab. ;-)

Comments

  1. Super Bericht, ja es ist wirklich schade das man an vielen Ecken nicht ans Seeufer kommt. Genießt weiterhin eure tolle Radtour und fahrt einfach ganz schnell unter den Regenschauern durch dann
    bleibt ihr trocken 🤣☂️🌈

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recommended
Egnach nach Ermatingen (Konstanz) Heute Morgen aufgewacht und es war…
Cresta Posts Box by CP