Bodensee Radtour Packliste

Wir haben hier mal für den ein oder anderen (und für uns) eine Packliste für den Bodensee Radweg zusammengestellt. Gleich mit einem Link* versehen, für den Fall das ihr davon auch was gebrauchen könnt und nicht lange suchen wollt.

Nun darf man natürlich nicht aus dem Vollen schöpfen wenn man sein ganzes Hab und Gut auf dem Fahrrad transportieren will. Aber wir haben uns für einen Fahrradanhänger entschieden und da kann man sich etwas Komfort einfach mitnehmen. Jedoch gilt, je weniger desto besser. Denk daran dass du alles jeden Tag mitschleppst.

Zelt

Unser Zelt ist ein JUSTCAMP Tunnelzelt für 4 Mann mit gegenüberliegenden Schlafkabinen. Zum einen hat man bei den ohnehin schon dünnen Wänden etwas mehr Privatsphäre als bei nebeneinander liegenden Kabinen und in der Mitte bleibt ein schönes Wohnzimmer.

Tunnelzelt

Das Zelt hat sich auf Texel als äußerst robust und wasserdicht erwiesen und lässt sich schnell und einfach auf und abbauen.

Gepäckträger

Der Trend geht ja zu Freizeit- und Mountainbikes. Ohne Licht, Schutzbleche und Gepäckträger. Also falls nicht vorhanden, Gepäckträger montieren.

Mein Fahrrad ist knapp 10 Jahre alt, Ilonas hat 3 Jahre auf dem Sattel. Vorher gehen die noch mal zur Inspektion. In neue Fahrräder investieren wir nicht. Die alten erfüllen noch ihren Zweck und haben noch nie Probleme gemacht.

Gepäcktaschen

Man kann kaum glauben wie viel Stauraum solide Satteltaschen bieten. Wir haben es getestet und hätten wirklich alles in drei Satteltaschen verstauen können.

Unverzichtbar auf langen Fahrradtouren. Ordentliche Taschen die was weg stecken.

Wir werden aber zusätzlich mit Fahrradanhänger fahren, da wir dann nicht jeden Tag das Zelt und die Luftmatratzen in die Taschen quetschen müssen. Mit einem Hänger brauchen wir es nur locker zusammen falten und verstauen.

Luftmatratzen

Zum Schlafen nutzen wir zwei 70 cm schmale Luftmatratzen. Besser als eine Breite, damit ich Ilona nicht jede Nacht beim umdrehen von der Bettkante schubse.

Bequemer sind Feldbetten und man hat mehr Platz, da man unter den Betten noch Stauraum hat. Auch muss man Feldbetten nicht jede Nacht aufpusten, jedoch, zum Verstauen eignen sich Luftmatratzen eher.  Für ganz harte Jungs geht auch eine selbstaufblasbare Isomatte.

Schlafsack und Kissen

Zum zudecken oder drauf legen. Abends kann es schon mal kühl werden.

Tisch und Stühle

Irgendwann möchte man sich auch mal hinsetzen und Karten spielen oder Kaffee trinken. Tisch und Stühle sind da nicht so verkehrt. Entscheidend ist hier ein sehr kleines Packmaß.

Wir haben uns für diesen Tisch und diese Stühle entschieden. Praktisch, bequem, kleines Packmaß.

Werkzeug, Equipment

  • Solar Powerbank für vollen Akku,
  • Verlängerungskabel,
  • Mundschutz,
  • Taschenmesser,
  • Dosenöffner,
  • Multitool,
  • Medikamente wenn erforderlich, Pflaster, evtl. Magnesium (wir sind keine Mediziner, soll aber Muskelkater und Krämpfe vorbeugen) Schmerzmittel,
  • Waschmittel aus der Tube,
  • Hammer für Heringe,
  • Inbusschlüssel (Sechskant),
  • Trinkbecher aus Kunststoff,
  • Kunststoffteller mit hohen Rand,
  • Mehrweg Plastikbesteck,
  • Handyhalterung für den Lenker,
  • Waschlappen,
  • Geschirrtuch,
  • ein oder zwei Plastiktüten für dreckige oder nasse Wäsche,
  • Taschenlampe,
  • Sonnencreme,
  • Kabelbinder, Panzerband,
  • Flickzeug für Loch im Schlauch

Kleidung

Je nachdem zu welcher Jahreszeit du unterwegs bist, musst du überlegen was du wirklich benötigst. Wir beschränken uns auf bequeme Alltagskleidung statt auf Funktionswäsche für Radrennprofis.

Eine kurze Radfahrhose die du auch drunter ziehen kannst, schadet aber nicht um den Hintern etwas abzupolstern.

Eine lange Hose, eine kurze Hose, Sweetshirt, Unterwäsche ist klar, T-Shirts, 1 paar bequeme Schuhe, Badelatschen, Regenjacke, Badesachen, Handtücher, Badetuch, Pflegeprodukte. EC Karte und Perso nicht vergessen.

Nehmt nicht zehn verschiedene Cremes und 5 verschiedene Duschgels mit. Überlegt euch genau was unbedingt erforderlich ist. Jedes Teil was ihr nicht mitnehmt müsst ihr nicht verstauen. Und ihr seid am Bodensee in einer zivilisierten Welt unterwegs. Hier könnt ihr alles kaufen was im Eifer des Gefechts vergessen wurde.

Also keine Panik, irgendwas ist immer.

Bitte like und teile uns.

About the author

Dirk schreibt und textet, Ilona segnet ab. ;-)

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recommended
Nach zwei Jahren Planung soll es nun endlich soweit sein.…
Cresta Posts Box by CP